Dubai: Nor­we­ge­rin wird ver­ge­wal­tigt und muss dafür in Haft – WELT

In Dubai hat ein Gericht eine junge Nor­we­ge­rin zu einer Gefäng­nis­strafe ver­ur­teilt, weil sie ver­ge­wal­tigt wurde. Die Frau soll 16 Monate in Haft, nach­dem sich ein Kol­lege an ihr ver­ging.

Quelle: Dubai: Nor­we­ge­rin wird ver­ge­wal­tigt und muss dafür in Haft – WELT

Rechts­ex­tre­mi­sti­scher Anschlag mit lin­kem Beken­ner­schrei­ben? Frag­wür­di­ges Foto auf der Face­book­seite der Fatih-Moschee – Vera Lengs­feld

Seit Mon­tag ste­hen die Sach­sen wie­der ein­mal unter Gene­ral­ver­dacht. Zwei Anschläge mit laut Poli­zei­mit­tei­lung „selbst­ge­ba­stel­ten Spreng­sät­zen“ vor der Fatih Moschee und vor dem Inter­na­tio­nale Con­gress Cen­ter lie­ßen die media­len und poli­ti­schen Erre­gungs­wel­len hoch schla­gen. Obwohl es kei­ner­lei Hin­weis auf die…

Quelle: Rechts­ex­tre­mi­sti­scher Anschlag mit lin­kem Beken­ner­schrei­ben? Frag­wür­di­ges Foto auf der Face­book­seite der Fatih-Moschee – Vera Lengs­feld

Chan­cen­gleich­heit im Bil­dungs­sek­tor: De Mai­zière: Für Flücht­linge müs­sen wir Bil­dungs­stan­dards in Deutsch­land kurz sen­ken – Video – FOCUS Online

Bun­des­in­nen­mi­ni­ster Tho­mas de Mai­zière sieht ange­sichts der wei­ter stei­gen­den Zahl an Flücht­lin­gen und Asyl­be­wer­bern die Not­wen­dig­keit für mehr Impro­vi­sa­tion. Deutsch­land könne etwa an Schu­len oder bei der beruf­li­chen Aus­bil­dung der­zeit kaum an sei­nen Stan­dards fest­hal­ten.

Quelle: Chan­cen­gleich­heit im Bil­dungs­sek­tor: De Mai­zière: Für Flücht­linge müs­sen wir Bil­dungs­stan­dards in Deutsch­land kurz sen­ken – Video – FOCUS Online

Asyl­bür­gen empört über hohe Rech­nun­gen – JUNGE FREIHEIT

In einem lan­des­weit ange­leg­ten Pro­gramm warb Hes­sen gemein­sam mit der Flücht­lings­hilfe für Asyl­bürg­schaf­ten. Dabei bestä­tigte das Innen­mi­ni­ste­rium angeb­lich das Erlö­schen der Zah­lungs­pflicht, sobald die Asyl­su­chen­den eine regu­läre Auf­ent­halts­er­laub­nis haben. Nun müs­sen die Paten aber tief in die Tasche grei­fen.

Quelle: Asyl­bür­gen empört über hohe Rech­nun­gen – JUNGE FREIHEIT

Abge­lehnte Asyl­be­wer­ber: Chan­cen auf Dul­dung sind in Bre­men am höch­sten – WELT

Die Behör­den gehen sehr unter­schied­lich mit abge­lehn­ten Asyl­be­wer­bern um. In Bay­ern haben sie die gering­sten Chan­cen auf Dul­dung. Andere Bun­des­län­der schie­ben kaum ab – und ste­hen daher in der Kri­tik.

Quelle: Abge­lehnte Asyl­be­wer­ber: Chan­cen auf Dul­dung sind in Bre­men am höch­sten – WELT

Mer­kel löst bei Orban Kopf­schüt­teln aus – News Aus­land: Europa – bazon​line​.ch

In Wien fin­det der­zeit der Flücht­lings­gip­fel statt. Mer­kels For­de­rung nach wei­te­ren Flücht­lings­de­als stösst auf starke Ableh­nung.

Quelle: Mer­kel löst bei Orban Kopf­schüt­teln aus – News Aus­land: Europa – bazon​line​.ch

Okto­ber­fest: Erste Halb­zeit­bi­lanz: Schau­stel­ler und Wirte kla­gen – FOCUS Online

Kein Gedränge auf dem Okto­ber­fest in die­sem Jahr. Was manch einen Besu­cher freut, stellt die Schau­stel­ler vor große Pro­bleme. Sie zie­hen eine dra­ma­ti­sche Halb­zeit­bi­lanz.

Quelle: Okto­ber­fest: Erste Halb­zeit­bi­lanz: Schau­stel­ler und Wirte kla­gen – FOCUS Online

Vor dem Hin­ter­grund der Flücht­lings­pro­ble­ma­tik: Fast jedem Zwei­ten droht eine Armuts­rente – Geld – Ver­brau­cher – WDR

Jedem zwei­ten Bun­des­bür­ger droht wegen des sin­ken­den Ren­ten­ni­veaus im Alter eine gesetz­li­che Rente unter­halb der Armuts­grenze. Das haben WDR-Recher­chen erge­ben.

Quelle: Fast jedem Zwei­ten droht eine Armuts­rente – Geld – Ver­brau­cher – WDR

Eus­kir­chen: Junge (12) von Mit­schü­lern fast tot­ge­prü­gelt – Mord­kom­mis­sion ermit­telt! | Express​.de

Diese Tat schockt selbst hart­ge­sot­tene Ermitt­ler: In Eus­kir­chen wurde ein Gesamt­schü­ler (12) offen­bar von Mit­schü­lern halb tot geprü­gelt!

Quelle: Eus­kir­chen: Junge (12) von Mit­schü­lern fast tot­ge­prü­gelt – Mord­kom­mis­sion ermit­telt! | Express​.de

Wir sind hier, wer­den immer mehr und bean­spru­chen Deutsch­land für uns“ – phi­lo­so­phia peren­nis

(Jür­gen Fritz) Has­nain Kazim, Jahr­gang 1974, ist ein deut­scher Jour­na­list. Seit 2006 ist er für SPIEGEL ONLINE und den SPIEGEL tätig, war Süd­asien- und Tür­kei-Kor­re­spon­dent. Inzwi­schen arbei­tet er …

Quelle: „Wir sind hier, wer­den immer mehr und bean­spru­chen Deutsch­land für uns“ – phi­lo­so­phia peren­nis

Kir­che? Nur dann, wenn wir sie plötz­lich brau­chen –Den­ken erwünscht – der Kelle-Blog

In der Stadt Mep­pen im schö­nen Ems­land sind 30.000 Bür­ger auf­ge­ru­fen, unsere Demo­kra­tie mit Leben zu fül­len. Der Stadt­rat beschloß am ver­gan­ge­nen Don­ner­sta

Quelle: Kir­che? Nur dann, wenn wir sie plötz­lich brau­chen –Den­ken erwünscht – der Kelle-Blog

Größte Mos­lem­ver­samm­lung Nor­we­gens for­dert Stei­ni­gung von Ehe­bre­che­rin­nen und Homo­se­xu­el­len

Nor­we­gen Mos­lems Islam­net Ver­samm­lung Stei­ni­gung Ehe­bre­che­rin­nen Homo­se­xu­elle Todestrafe eigene Islam­ver­tre­tung Par­la­ment wah­rer Islam

Quelle: Größte Mos­lem­ver­samm­lung Nor­we­gens for­dert Stei­ni­gung von Ehe­bre­che­rin­nen und Homo­se­xu­el­len

Jugend­li­che bedro­hen Mit­ar­bei­ter der Kir­che in Katern­berg | WAZ​.de

Bis zu 30 Jugend­li­che pro­vo­zie­ren am Berg­manns­dom. Sie sol­len Mit­ar­bei­te­rin­nen der Kita und der Gemeinde ver­höhnt, beschimpft und bedroht haben.

Quelle: Jugend­li­che bedro­hen Mit­ar­bei­ter der Kir­che in Katern­berg | WAZ​.de

Jugend­li­che bedro­hen Kir­chen- und Kit­a­mi­tar­bei­ter: “Machen aus der Kir­che eine Moschee”

Am Berg­manns­dom in Essen gibt es zahl­rei­che Beschwer­den über eine Gruppe Jugend­li­cher mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund, die Mit­ar­bei­te­rin­nen der Kita und der Gemeinde “ver­höh­nen, belei­di­gen, beschimp­fen und bedro­hen”. Der Pfar­rer der Kir­che habe bereits mit den Ima­men der benach­bar­ten Moscheen gespro­chen, diese wür­den sich für die Teen­ager schä­men, hät­ten jedoch auch wenig Ein­fluss auf die Pöbler, heißt es.

Quelle: Jugend­li­che bedro­hen Kir­chen- und Kit­a­mi­tar­bei­ter: “Machen aus der Kir­che eine Moschee”

Flücht­linge: Euro­päer wol­len keine Mus­lime als Asyl­be­wer­ber – WELT

Die Euro­päer haben laut einer Stu­die klare Vor­stel­lun­gen, wer Asyl bekom­men sollte. Neben Sprach­kennt­nis­sen und Bil­dung ist ihnen die Reli­gion wich­tig: Mus­lime haben deut­lich schlech­tere Kar­ten.

Quelle: Flücht­linge: Euro­päer wol­len keine Mus­lime als Asyl­be­wer­ber – WELT

Nach Kra­wal­len in Baut­zen | Asyl­heim­lei­ter kri­ti­siert „naive Gut­men­schen“ – Dres­den – Bild​.de

Asyl­heim­lei­ter Peter Kilian Rau­sch kri­ti­sierte nach den Aus­schrei­tun­gen in einem Inter­view die „Nai­vi­tät“ eini­ger „Gut­men­schen“.

Quelle: Nach Kra­wal­len in Baut­zen | Asyl­heim­lei­ter kri­ti­siert „naive Gut­men­schen“ – Dres­den – Bild​.de

Erding: 40-Jäh­rige schwer ver­letzt – Ver­ge­wal­ti­gungs­op­fer flieht durch Bach | Erding

Erding – Eine 40 Jahre alte Frau ist in der Nacht auf Don­ners­tag Opfer einer bru­ta­len Ver­ge­wal­ti­gung gewor­den. Das Drama spielte sich in der Innen­stadt ab. Das Opfer flüch­tete durch den Fehl­bach. Kurz dar­auf gelang die Fest­nahme eines 23-Jäh­ri­gen. War es sogar ver­such­ter Mord?

Quelle: Erding: 40-Jäh­rige schwer ver­letzt – Ver­ge­wal­ti­gungs­op­fer flieht durch Bach | Erding

Die Kanz­le­rin über­nimmt Ver­ant­wor­tung? Nein, sie tut nur so! – Vera Lengs­feld

Der Auf­tritt von Kanz­le­rin Mer­kel, bei dem sie zu dem Wahl­de­ba­kel in Ber­lin Stel­lung nahm, wurde von den ihr immer noch treu erge­be­nen Medien als Feh­ler­ein­ge­ständ­nis ver­kauft. Wie bei der vor­ge­zo­ge­nen Som­mer­pres­se­kon­fe­renz gab es wie­der keine kri­ti­schen Fra­gen. Dabei wären…

Quelle: Die Kanz­le­rin über­nimmt Ver­ant­wor­tung? Nein, sie tut nur so! – Vera Lengs­feld

Die genuin dumme Frau Kad­dor und das Deutsch­sein heute – DIE ACHSE DES GUTEN. ACH​GUT​.COM

Deutsch­land bleibt Deutsch­land, sagt die Kanz­le­rin. Deutsch­land muss sich neu erfin­den, sagt Lamya Kad­dor. Die Reli­gi­ons­päd­ago­gin hat nur nicht mit­be­kom­men, dass 20 Pro­zent der Bür­ger der Bun­des­re­pu­blik einen Migra­ti­ons­hin­ter­grund haben, aber eben nicht alle einen ara­bi­sch-isla­mi­schen. Und dass es Migran­ten gibt, über die nicht gere­det wird./ Foto: EFF-Gra­phics

Quelle: Die genuin dumme Frau Kad­dor und das Deutsch­sein heute – DIE ACHSE DES GUTEN. ACH​GUT​.COM

For­de­rung nach Abschaf­fung des Para­gra­fen 173: Grü­nen-Poli­ti­ker Strö­bele will Inzest erlau­ben – FOCUS Online Mobile – ein­fach unfass­bar!!!

Der Grü­nen-Poli­ti­ker Hans-Chri­stian Strö­bele will den Inzest-Para­gra­fen in Deutsch­land abschaf­fen. Das Inzest-Ver­bot passe nicht mehr in unsere Zeit und unsere Auf­fas­sung von Fami­lie.

Quelle: For­de­rung nach Abschaf­fung des Para­gra­fen 173: Grü­nen-Poli­ti­ker Strö­bele will Inzest erlau­ben – FOCUS Online Mobile

Die Ohn­macht der Wäh­ler – Vera Lengs­feld

Ber­lin hat gewählt und die wich­tig­ste Bot­schaft die­ser Wahl war die ent­schlos­sene Demon­stra­tion aller Poli­ti­ker, dass sie sich nicht vom Wäh­ler­wil­len beir­ren las­sen. Die SPD hat ihr histo­ri­sch schlech­te­stes Ergeb­nis ein­ge­fah­ren, darf aber wei­ter an der Macht blei­ben, nur dies­mal…

Quelle: Die Ohn­macht der Wäh­ler – Vera Lengs­feld

Mün­te­fe­ring im Inter­view über Rente, Alter und Armut – Wirt­schaft – Süddeutsche.de

Der ehe­ma­lige SPD-Vor­sit­zende Franz Mün­te­fe­ring redet über Geld, die Rente mit 67 – und er weiß, wie Men­schen höhe­ren Alters arbei­ten soll­ten.

Quelle: Mün­te­fe­ring im Inter­view über Rente, Alter und Armut – Wirt­schaft – Süddeutsche.de

Flücht­linge auf “Hei­mat­ur­laub”? Warum die Anträge über­haupt geneh­migt wer­den – FOCUS Online

Sie rei­sen aus­ge­rech­net in das Land, aus dem sie geflo­hen sind: Einige aner­kannte Asyl­be­rech­tigte keh­ren nach einem Zei­tungs­be­richt vor­über­ge­hend besuchs­weise in ihr Her­kunfts­land zurück.

Quelle: Flücht­linge auf “Hei­mat­ur­laub”? Warum die Anträge über­haupt geneh­migt wer­den – FOCUS Online

Mann­hei­mer Bus irrte durch die Stadt – Fah­rer kannte den Weg nicht – Nach­rich­ten aus Mann­heim – Rhein Neckar Zei­tung

Die Fahr­gä­ste der Linie 710 am Mann­hei­mer Haupt­bahn­hof staun­ten nicht schlecht: Ihr Bus­fah­rer kannte den Weg nicht und sprach nur schlecht Deut­sch.

Quelle: Mann­hei­mer Bus irrte durch die Stadt – Fah­rer kannte den Weg nicht – Nach­rich­ten aus Mann­heim – Rhein Neckar Zei­tung

Irren- und Toll­haus Deutsch­land.

Ber­lin außer Kon­trolle – JUNGE FREIHEIT

Die Absur­di­tät und Ent­ker­nung des Poli­tik­be­triebs offen­bar­ten sich wie­der im Wahl­kampf zum Ber­li­ner Abge­ord­ne­ten­haus. Der Fäul­nis­pro­zeß, der das Land im Griff hat, geht viel zu tief, um durch kurz­fri­stige Ver­schie­bun­gen im Par­tei­en­gefüge gestoppt zu wer­den. Ein Kom­men­tar von Thor­sten Hinz.

Quelle: Ber­lin außer Kon­trolle – JUNGE FREIHEIT

Diese glor­rei­chen Vier haben die Nase voll von DIESER Poli­tik –Den­ken erwünscht – der Kelle-Blog

Erika Stein­bach, Wolf­gang Bos­bach, Tho­mas Dörf­lin­ger, lang­jäh­rige Bun­des­tags­ab­ge­ord­nete der CDU und jetzt auch noch NRW-Land­tags­vi­ze­prä­si­dent Ger­hard Papke

Quelle: Diese glor­rei­chen Vier haben die Nase voll von DIESER Poli­tik –Den­ken erwünscht – der Kelle-Blog

Ger­hard Papke gibt auf – ent­täuscht von sei­ner FDP – NRW​.jetzt | Wirt­schaft, Poli­tik und Leben in Nord­rhein-West­fa­len

Düs­sel­dorf – 17 Jahre war er Land­tags­ab­ge­ord­ne­ter, sie­ben davon Frak­ti­ons­vor­sit­zen­der der Libe­ra­len und zuletzt fünf Jahre Vize­prä­si­dent des Land­tags von Nord­rhein-West­fa­len. Dr. Ger­hard Papke, libe­ra­les Urge­stein aus dem Rhein-Sieg-Kreis, wird bei der Land­tags­wahl am 14. Mai kom­men­den Jah­res nicht mehr antre­ten. Das teilte er gestern Abend den gre­mien sei­ner Par­tei mit. Doch Papke wäre nicht Papke, wenn er nicht mit einem Pau­ken­schlag ginge: “Ich bin vom aktu­el­len FDP-Kurs nicht hin­rei­chend über­zeugt, um meine Par­tei auch bei den näch­sten Wahlen expo­niert zu ver­tre­ten.” Die FDP sei immer eine Par­tei der Welt­of­fen­heit und Tole­ranz gewe­sen, glei­cher­ma­ßen aber mit fester Ver­an­ke­rung in einer “gewach­se­nen bür­ger­li­chen Wer­te­ord­nung”. Beschlüsse wie für die gene­relle Ein­füh­rung von Mehr­fach­staats­bür­ger­schaf­ten oder die Frei­gabe von Rausch­gift wider­spre­chen mei­ner per­sön­li­chen Über­zeu­gung und rücken die FDP innen­po­li­ti­sch nach links. Damit werde der Weg für Ampel­ko­ali­tio­nen mit SPD und Grü­nen erleich­tert, wie zuletzt in Rhein­land-Pfalz. Papke: “Das halte ich auch stra­te­gi­sch für einen Feh­ler. Starke Kräfte in der FDP bewer­ten diese Frage anders.” Gerade weil die CDU bei vie­len The­men von der SPD kaum mehr zu unter­schei­den ist, wäre es nach Pap­kes Auf­fas­sung Auf­gabe der Freien Demo­kra­ten, ent­täusch­ten bür­ger­li­chen Wäh­lern eine neue Hei­mat zu bie­ten. Aber dazu gehörte eine wirk­lich klare Hal­tung gegen die unge­steu­erte Mas­sen­zu­wan­de­rung nach Deutsch­land und die Bereit­schaft zur natio­na­len Siche­rung unse­rer Gren­zen. Der FDP-Poli­ti­ker wei­ter: “Wir müs­sen end­lich wie­der wis­sen, wer zu uns kom­men will, und wir müs­sen ent­schei­den kön­nen, wen wir ins Land las­sen. Dabei gehe es nicht nur um den Schutz vor Ter­ro­ri­sten: “Der Zustrom Hun­dert­tau­sen­der jun­ger Män­ner aus rück­stän­di­gen, isla­mi­sch gepräg­ten Gesell­schaf­ten, denen die Gleich­be­rech­ti­gung von Frauen und Män­nern völ­lig fremd ist, gefähr­det unsere offene Gesell­schaft.”

Quelle: Ger­hard Papke gibt auf – ent­täuscht von sei­ner FDP – NRW​.jetzt | Wirt­schaft, Poli­tik und Leben in Nord­rhein-West­fa­len

See­ho­fer will nicht auf Ober­grenze ver­zich­ten – Poli­tik – Süddeutsche.de

Der CSU-Chef will Kanz­le­rin Mer­kel nicht beim CDU-Par­tei­tag unter­stüt­zen, wenn im Streit um eine Begren­zung der Flücht­lings­zah­len nicht bald eine Eini­gung erzielt wird.

Quelle: See­ho­fer will nicht auf Ober­grenze ver­zich­ten – Poli­tik – Süddeutsche.de

BPOLD STA: Bun­des­po­li­zei nimmt syri­sche und ira­ki­sche Fami­lien am Flug­ha­fen Nie­der­rhein fest | Pres­se­mit­tei­lung Bun­des­po­li­zei­di­rek­tion Sankt Augu­stin

Quelle: BPOLD STA: Bun­des­po­li­zei nimmt syri­sche und ira­ki­sche Fami­lien am Flug­ha­fen Nie­der­rhein fest | Pres­se­mit­tei­lung Bun­des­po­li­zei­di­rek­tion Sankt Augu­stin

Wahl­kampf in Ber­lin: Diebe, Dea­ler und der Wahl­kampf – ZDF​.de

In weni­gen Tagen wird in Ber­lin gewählt und das Thema innere Sicher­heit wird dabei eine wich­tige Rolle spie­len. Denn die Kri­mi­na­li­tät in der Haupt­stadt steigt, vor allem Dieb­stahl- und Dro­gen­de­likte haben enorm zuge­nom­men.

Quelle: Wahl­kampf in Ber­lin: Diebe, Dea­ler und der Wahl­kampf – ZDF​.de

Hier könnte ein Nazi hän­gen – Vera Lengs­feld

Bis­her war ich sicher, die Wahl­pla­kate der Par­teien in Ber­lin wären an poli­ti­scher Inhalts­lo­sig­keit nicht zu über­tref­fen. Besten­falls ver­brei­ten sie the­ra­peu­ti­sche und Well­ness- Tipps. Zusam­men­hal­ten, sich sicher füh­len, alles auf grün stel­len- das sind Slo­gans, die, wenn man von „grün“…

Quelle: Hier könnte ein Nazi hän­gen – Vera Lengs­feld

Nickels­dorfs Bür­ger­mei­ster: Warum ich Orban danke und Mer­kel zurück­tre­ten soll – FOCUS Online

300.000 Flücht­linge kamen vor genau einem Jahr über Nickels­dorf nach Öster­reich. „Für mich gibt es eine Zeit vor der Flücht­lings­welle, und eine Zeit nach der Welle“, sagt der Bür­ger­mei­ster des 1700-See­len-Ortes, Ger­hard Zapfl, heute. Er erklärt, wie sich die Stim­mung in Nickels­dorf geän­dert hat – und warum er Vik­tor Orban dank­bar ist.

Quelle: Nickels­dorfs Bür­ger­mei­ster: Warum ich Orban danke und Mer­kel zurück­tre­ten soll – FOCUS Online

Köln rich­tet Beschwer­de­stelle für Flücht­linge ein – Nach­rich­ten – WDR

Eine zen­trale Anlauf­stelle für Flücht­linge soll in Köln Beschwer­den und Hin­weise zur Unter­brin­gung und Betreu­ung von Flücht­lin­gen sam­meln. An die Ombuds­stelle kön­nen sich nicht nur Flücht­linge wen­den.

(Da hat aber die Bür­ger­mei­ste­rin den Knall nicht gehört. Wo kön­nen sich denn die belä­stig­ten Frauen seit Sil­ve­ster 15/16 beschwe­ren???)

Quelle: Köln rich­tet Beschwer­de­stelle für Flücht­linge ein – Nach­rich­ten – WDR

FUCKING DEUTSCHDER KLEINE AKIF

Die Arbei­ter­wohl­fahrt (AWO) mit ihren inzwi­schen rund 145.000 haupt­amt­li­chen Mit­ar­bei­tern ist einer der größ­ten Arbeit­ge­ber in Deutsch­land und wird fast kom­plett von Steu­er­gel­dern finan­ziert. Sie ist ein inte­gra­ler Bestand­teil des kolos­sa­len deut­schen Wohl­fahrts­staa­tes, der heute fast zwei Drit­tel der Steu­er­ein­nah­men ver­schlingt und welt­weit in die­ser Opu­lenz nur noch ver­ein­zelt in ein paar skan­di­na­vi­schen Län­dern prak­ti­ziert…

Quelle: FUCKING DEUTSCHDER KLEINE AKIF

Staats­an­walt­schaft legt nahe: Kin­der ani­mie­ren Flücht­linge in Schwimm­bad zu Annä­he­run­gen – phi­lo­so­phia peren­nis

(David Ber­ger) Wie ver­schie­dene Medien berich­ten, hat die Staats­an­walt­schaft Offen­burg jetzt das Ver­fah­ren gegen einen 30-jäh­ri­gen Flücht­ling, der sich im April im Offen­bur­ger Hal­len­bad meh­re­ren Ki…

Quelle: Staats­an­walt­schaft legt nahe: Kin­der ani­mie­ren Flücht­linge in Schwimm­bad zu Annä­he­run­gen – phi­lo­so­phia peren­nis

Migra­tion: Flücht­linge machen Urlaub, wo sie angeb­lich ver­folgt wer­den – DIE WELT

Aner­kannte Asyl­be­wer­ber mel­den sich hier­zu­lande ab, um für kurze Zeit aus­ge­rech­net in das Land zu rei­sen, aus dem sie geflüch­tet sind. Dies könnte ein Indiz sein, dass keine Ver­fol­gung vor­liegt.

Quelle: Migra­tion: Flücht­linge machen Urlaub, wo sie angeb­lich ver­folgt wer­den – DIE WELT

Deutsch­land ist eine Erzie­hungs­dik­ta­tur | Sci­ence­Files

Der deut­sche demo­kra­ti­sche Ver­such hat ein Rich­tungs­pro­blem. Er funk­tio­niert in der fal­schen Rich­tung. Nicht von unten nach oben, son­dern von oben nach unten. Poli­ti­ker diri­gie­ren Bür­ger und nicht …

Quelle: Deutsch­land ist eine Erzie­hungs­dik­ta­tur | Sci­ence­Files

Afgha­ni­stans Ex- Prä­si­dent ruft Flücht­linge zurück – “Wir brau­chen euch”

Der ehe­ma­lige afgha­ni­sche Prä­si­dent Hamid Kar­zai hat seine geflüch­te­ten Lands­leute in Deutsch­land zur Rück­kehr in ihre Hei­mat auf­ge­ru­fen. Der Exo­dus müsse ein Ende haben, sagte Kar­sai am Sams­tag in Dort­mund.

Quelle: krone​.at

 

 

Harald Mar­ten­stein über vor­schnelle Urteile | ZEIT­ma­ga­zin

Eine Frau ver­schweigt eine Ver­ge­wal­ti­gung, will den Ras­sis­mus nicht befeu­ern. Han­delt diese trau­rige Geschichte von der Ent­christ­li­chung des Abend­lan­des? Und durch wen?

Quelle: Harald Mar­ten­stein über vor­schnelle Urteile | ZEIT­ma­ga­zin

Mar­ten­stein über Analpha­be­tis­mus: Die Qual der Wahl – Poli­tik – Tages­spie­gel

Ein Schul­test zeigt: Etwa die Hälfte der Ber­li­ner Dritt­kläss­ler kann weder lesen noch schrei­ben. Die Gefahr besteht, dass Erst­wäh­ler nun die anste­hende Wahl zum Ber­li­ner Abge­ord­ne­ten­haus anfech­ten wer­den mit der Begrün­dung, dass sie die Wahl­zet­tel nicht lesen kön­nen.

Quelle: Mar­ten­stein über Analpha­be­tis­mus: Die Qual der Wahl – Poli­tik – Tages­spie­gel

Däne­mark schiebt Mus­lime ab, die mit Min­der­jäh­ri­gen ver­hei­ra­tet sind | Islam­nix­gut

Imam for­dert dage­gen Kin­der­ehen in Europa zu lega­li­sie­ren. In Europa fin­den sich immer häu­fi­ger min­der­jäh­rige Bräute unter den Migran­ten in den Asyl­be­wer­ber­hei­men. Auch Schwan­ger­schaf­ten von Mäd­che…

Quelle: Däne­mark schiebt Mus­lime ab, die mit Min­der­jäh­ri­gen ver­hei­ra­tet sind | Islam­nix­gut

Auch Mus­lime müs­sen Schwei­ne­flei­sch kosten

Müs­sen Mus­lime trotz ihrer Reli­gion Schwei­ne­flei­sch und Alko­hol kosten, um eine Tou­ris­mus­schule posi­tiv abschlie­ßen zu kön­nen? Um diese Frage dreht sich der­zeit eine Debatte, die durch den Fall einer Mus­lima auf­ge­flammt war: Die 16– Jäh­rige wollte weder das Flei­sch kosten noch Alko­hol pro­bie­ren. Daher wei­ger­ten sich ihre Eltern, bei der Anmel­dung ein Infor­ma­ti­ons­blatt zu unter­schrei­ben. Dem Mäd­chen wurde die Auf­nahme ver­wehrt, wie meh­rere Medien am Frei­tag berich­te­ten.

Quelle: krone​.at

Min­der­jäh­rige Ver­hei­ra­tete: Innen­mi­ni­ste­rium will Kin­der­ehen annul­lie­ren – Poli­tik – FAZ

Regie­rungs­po­li­ti­ker spre­chen sich für ein kla­res Ver­bot von Kin­der­ehen in Deutsch­land aus. Reli­giöse Recht­fer­ti­gun­gen dürfe es für die Pra­xis nicht geben.

Quelle: Min­der­jäh­rige Ver­hei­ra­tete: Innen­mi­ni­ste­rium will Kin­der­ehen annul­lie­ren – Poli­tik – FAZ

CDU-Mit­glied­schaft: Trotz Mer­kels schlech­ter Poli­tik finde ich Kon­ser­va­tive gut – FOCUS Online

Frü­her hat­ten Poli­ti­ker noch den Anstand, abzu­tre­ten, wenn sie offen­sicht­lich ver­lo­ren hat­ten, heute erklä­ren Sie uns, was wir füh­len, warum wir fru­striert sind, wie unser (nied­ri­ger) Bil­dungs­stand sei, und warum das alles nicht etwa die fal­sche Poli­tik ist, son­dern wir ein­fach nur die fal­schen Äng­ste, die fal­schen  For­de­run­gen und die fal­schen Ansich­ten haben.

Quelle: CDU-Mit­glied­schaft: Trotz Mer­kels schlech­ter Poli­tik finde ich Kon­ser­va­tive gut – FOCUS Online

Rai­ner Wendt: “Ernst­hafte Straf­ver­fol­gung fin­det in Deutsch­land meist gar nicht statt”

Staats­an­wälte zwin­gen die Poli­zei, Mehr­fach­tä­ter wie­der lau­fen zu las­sen, Rich­ter spre­chen lasche Urteile, das Ver­trauen in den Rechts­staat ero­diert. Poli­zei­ge­werk­schaftschef Rai­ner Wendt sieht „Deutsch­land in Gefahr“.

Quelle: Rai­ner Wendt: “Ernst­hafte Straf­ver­fol­gung fin­det in Deutsch­land meist gar nicht statt”

Die sexu­el­len „Rechte“ des mus­li­mi­schen Man­nes an nicht­mus­li­mi­schen Frauen | abseits vom main­stream – hep­lev

Ray­mond Ibra­him, 11. Februar 2016 In Wort und Tat schei­nen mus­li­mi­sche Män­ner in isla­mi­schen und nich­tis­la­mi­schen Staa­ten zu glau­ben, dass nicht­mus­li­mi­sche Frauen – unreine „Ungläu­bige“ ̵…

Quelle: Die sexu­el­len „Rechte“ des mus­li­mi­schen Man­nes an nicht­mus­li­mi­schen Frauen | abseits vom main­stream – hep­lev

Gut­men­schen­wahn­sinn kennt keine Gren­zen

Umgang mit „Flücht­lin­gen“: Sozio­lo­gin for­dert Inte­gra­ti­ons­kurse für Deut­sche

Das, was im letz­ten Jahr gesche­hen ist, war eine Art Unfall, zumin­dest wenn man es freund­lich aus­drücken will, man könnte auch belast­bar sagen, es war das größte Staats­ver­sa­gen und der größte Kon­troll­ver­lust einer Regie­rung in der poli­ti­schen Nach­kriegs­ge­schichte Deutsch­lands.

Quelle: Poli­tik­stube

Zeit­zeu­gen berich­ten: Viele Münch­ner trotz­ten der Nazi-Herr­schaft – BAY​ERN​.jetzt | Wirt­schaft, Poli­tik und Leben in Bay­ern

Die Zivil­cou­rage ist keine Tugend der demo­kra­ti­schen Gesell­schaft als sol­cher. Sie kann auch nicht von oben ver­fügt wer­den. Sie ist eine Tugend des Ein­zel­nen…” (aus dem Vor­wort des Buches “Mün­chen war anders!”) von KLAUS KELLE

Zeit­zeu­gen berich­ten: Viele Münch­ner trotz­ten der Nazi-Herr­schaft – BAY​ERN​.jetzt | Wirt­schaft, Poli­tik und Leben in Bay­ern wei­ter­le­sen

Wer sagt end­lich “Danke, Angela, aber es reicht!”? –Den­ken erwünscht – der Kelle-Blog

Genau genom­men wollte ich heute Abend gar nicht kom­men­tie­ren. Zum Nie­der­gang der ein­sti­gen Volks­par­tei CDU ist bereits alles gesagt. Jeder, der Augen hat,

Quelle: Wer sagt end­lich “Danke, Angela, aber es reicht!”? –Den­ken erwünscht – der Kelle-Blog

Pein­lich: Gesine Schwan (SPD) rela­ti­viert Sex-Attacken von Flücht­lin­gen mit sexu­el­ler Gewalt in deut­schen Fami­lien

Zu einem mehr als pein­li­chen Ver­gleich der Köl­ner Sex-Attacken durch kri­mi­nelle Flücht­linge und Migran­ten mit Fäl­len sexu­el­ler Gewalt in deut­schen Fami­lien kam es durch die SPD-Poli­ti­ke­rin Gesine Schwan im Ver­lauf der Talk­sen­dung “Hart aber fair”. Da war sogar Mode­ra­tor Frank Blas­berg fas­sungs­los. Schwans offen­bar gedan­ken­lo­ser Reflex deu­tet auf ein mög­li­cher­weise ideo­lo­gi­sches Pro­blem der Sozi­al­de­mo­kra­tie in der Flücht­lings­krise hin, näm­lich die Rea­li­täts­ferne von Multi-Kulti und damit das eigene Ver­sa­gen ein­zu­ge­ste­hen.

Quelle: Pein­lich: Gesine Schwan (SPD) rela­ti­viert Sex-Attacken von Flücht­lin­gen mit sexu­el­ler Gewalt in deut­schen Fami­lien

Auf­ruf an alle CDU-Mit­glie­der: Tre­ten Sie aus die­ser Par­tei aus! Jetzt! – von Jür­gen Fritz | fisch+fleisch

Liebe CDU-Mit­glie­der, Ihrer Kanz­le­rin und etli­chen ihrer Vasal­len man­gelt es an den ele­men­tar­sten Unter­schei­dun­gen, ganz beson­ders aber an der …

Quelle: Auf­ruf an alle CDU-Mit­glie­der: Tre­ten Sie aus die­ser Par­tei aus! Jetzt! – von Jür­gen Fritz | fisch+fleisch

Bad Godes­berg: Bür­ger leben in stän­di­ger Angst vor Gewalt | Express​.de

Sie haben Angst, trauen sich abends nicht mehr raus: Viele Bad Godes­ber­ger sind nach den jüng­sten Gewalt­aus­brü­chen noch ver­un­si­cher­ter denn je.

Quelle: Bad Godes­berg: Bür­ger leben in stän­di­ger Angst vor Gewalt | Express​.de

Was macht eine Tätig­keit zum Beruf? – DAS MILIEU

Dis­kus­sio­nen zur bes­se­ren Ver­ein­bar­keit von Beruf und Fami­lie sind ein Dau­er­bren­ner, auch wenn sie trotz vehe­men­ter Posi­ti­ons­ver­deut­li­chung häu­fig recht wir­kungs­los blei­ben. Dabei pral­len nicht sel­ten poli­ti­sche Pro­gram­ma­ti­ken, Arbeits­markt­in­ter­es­sen, finan­zi­elle Impli­ka­tio­nen, Kon­su­m­an­sprü­che und laut­stark ein­ge­brachte Gen­der-Main­stream-Ideo­lo­gien auf­ein­an­der.

Quelle: Was macht eine Tätig­keit zum Beruf? – DAS MILIEU

Ein Plä­doyer für eine gerech­tere Ver­ein­bar­keit von Erwerbs- und Fami­li­en­ar­beit und gegen staat­li­chen Gen­der-Diri­gis­mus Was macht eine Tätig­keit zum Beruf? – DAS MILIEU wei­ter­le­sen

Päd­agoge im Talk: „Ver­schlei­erte Müt­ter schicke ich weg“ | Asyl­ter­ror

Leh­rer und Buch­au­tor Niki Glattauer freut sich schon auf das neue Schul­jahr. Foto: Rein­hard Holl Pünkt­lich zum Schul­an­fang hat Niki Glattauer ein Buch über sei­nen All­tag als Leh­rer geschrie­ben. Mit…

Quelle: Päd­agoge im Talk: „Ver­schlei­erte Müt­ter schicke ich weg“ | Asyl­ter­ror

Hor­ri­fic crash as jun­gle migrant gangs tar­get tou­rists in cars | Daily Mail Online

Home Secretary Amber Rudd has spo­ken out after a team of Mail on Sun­day jour­na­lists nar­rowly escaped death last week when three migrants threw a log at their car.

Quelle: Hor­ri­fic crash as jun­gle migrant gangs tar­get tou­rists in cars | Daily Mail Online

Hil­des­heim – Poli­zei: Sexu­elle Belä­sti­gung durch unbe­glei­tete min­der­jäh­rige Flücht­linge – FOCUS Online

Hil­des­heim (bd). Am Sams­tag, den 03.09.2016 kames in der Zeit von 02:40 bis 03:15 Uhr im Bereich der Fuß­gän­ger­zone und am But­ter­born zu einer sexu­el­len Belä­sti­gung von 5 Frauen im Alter von 18 bis 21 Jah­ren.

Quelle: Hil­des­heim – Poli­zei: Sexu­elle Belä­sti­gung durch unbe­glei­tete min­der­jäh­rige Flücht­linge – FOCUS Online

Armer Tho­mas, bra­ver Mer­ke­lia­ner bis zum Unter­gang  – Vera Lengs­feld

Im Kanz­ler­amt scheint helle Panik zu herr­schen. Noch bevor die Wäh­ler ihre Stimme in Meck­len­burg-Vor­pom­mern abge­ge­ben haben, muss Tho­mas de Mai­zière schon erklä­ren, warum die zu erwar­tende Nie­der­lage der Kanz­le­rin­nen­par­tei in ihrem Stamm­land nichts mit Mer­kel zu tun hat. Kei­nen…

Quelle: Armer Tho­mas, bra­ver Mer­ke­lia­ner bis zum Unter­gang  – Vera Lengs­feld

Medien über die Grenz­öff­nung – „Wir waren gera­dezu beseelt von der histo­ri­schen Auf­gabe“ | Cicero Online

Am 4. Sep­tem­ber 2015 beschloss die Kanz­le­rin die fol­gen­schwere Grenz­öff­nung. Zeit-Chef­re­dak­teur Gio­vanni di Lorenzo gibt sich selbst­kri­ti­sch und sagt, dass die Medien zu posi­tiv über die Ent­schei­dung berich­tet hät­ten

Quelle: Medien über die Grenz­öff­nung – „Wir waren gera­dezu beseelt von der histo­ri­schen Auf­gabe“ | Cicero Online

Meh­rere Fest­nah­men bei Stadt­fest in Essen | Zuwan­de­rer belä­sti­gen und begrap­schen Frauen – Ruhr­ge­biet – Bild​.de

Am Frei­tag eska­lierte die Situa­tion bei einem Festi­val in Essen. Noch in der Nacht zeig­ten vier Frauen sexu­elle Über­griffe auf offe­ner Straße an.

Quelle: Meh­rere Fest­nah­men bei Stadt­fest in Essen | Zuwan­de­rer belä­sti­gen und begrap­schen Frauen – Ruhr­ge­biet – Bild​.de

Rück­füh­rung, Rück­füh­rung und noch­mals Rück­füh­rung? – Vera Lengs­feld

Die Wahl in Meck­pom steht unmit­tel­bar bevor, die in Ber­lin folgt in vier­zehn Tagen. Da sich abzeich­net, dass die Mer­kel-CDU im Stamm­land der Kanz­le­rin ein desa­strö­ses Ergeb­nis ein­fah­ren und sogar auf dem drit­ten Platz lan­den könnte, ist die Kanz­le­rin noch…

Quelle: Rück­füh­rung, Rück­füh­rung und noch­mals Rück­füh­rung? – Vera Lengs­feld

Haus­ver­bot für Jugend­li­che: Junge Män­ner belä­sti­gen Frauen im Lim­bur­ger Park­bad

Vor kur­zem bekam ein 56-jäh­ri­ger Mann aus Syrien ein Haus­ver­bot im Park­bad, nach­dem er eine 19-Jäh­rige mehr­fach belä­stigt hatte (die NNP berich­tete). Nach Anga­ben der Stadt Lim­burg ist das kein Ein­zel­fall. „Es gibt Kla­gen über das Beneh­men von vor allem jun­gen männ­li­chen Gästen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund im Lim­bur­ger Park­bad“, teilt die Stadt auf Anfrage der NNP mit. Und das hat jetzt Kon­se­quen­zen.

Quelle: Nas­saui­sche Zei­tung

Éli­sa­beth Bad­in­ter: „Der Bur­kini ist der Gip­fel der Unhöf­lich­keit“ – WELT

Die Phi­lo­so­phin Éli­sa­beth Bad­in­ter emp­fin­det den Bur­kini als Pro­vo­ka­tion. Man müsse ertra­gen, als Mus­lim­feind beschimpft zu wer­den. Im Kampf gegen Isla­mis­mus sieht sie eine Gruppe in der Pflicht.

Quelle: Éli­sa­beth Bad­in­ter: „Der Bur­kini ist der Gip­fel der Unhöf­lich­keit“ – WELT

Chem­trails und Sozi­al­wis­sen­schaf­ten | Nico­laus Fest

Eine unge­wöhn­li­che These ver­trat am letz­ten Frei­tag die geschätzte Heike Schmoll in der FAZ. Nicht nur der Brexit, auch die poli­ti­sche Ent­wick­lung in Frank­reich, Polen oder Öster­reich sei ein Sieg des Popu­lis­mus, und die­ser Popu­lis­mus wie­derum eine Folge der Unter­fi­nan­zie­rung…

Quelle: Chem­trails und Sozi­al­wis­sen­schaf­ten | Nico­laus Fest

Ell­wan­gen: Betrun­ke­ner Flücht­ling ver­letzt vier Poli­zi­sten – Poli­zei­be­richt – Stutt­gar­ter Zei­tung

Vier Poli­zei­be­amte sind bei der Besänf­ti­gung eines Ran­da­lie­rers in der Lan­des­erst­auf­nah­me­stelle (LEA) für Flücht­linge in Ell­wan­gen leicht ver­letzt wor­den. Der Mann soll alko­ho­li­siert gewe­sen sein.

Quelle: Ell­wan­gen: Betrun­ke­ner Flücht­ling ver­letzt vier Poli­zi­sten – Poli­zei­be­richt – Stutt­gar­ter Zei­tung

ROW: ++ Öffent­lich­keits­fahn­dung nach unbe­kann­tem Täter: Rad­fah­rer attackiert Spa­zier­gän­ge­rin ++ – BOS​-News​.de

Roten­burg (ots) – Öffent­lich­keits­fahn­dung nach unbe­kann­tem Täter: Rad­fah­rer attackiert Spa­zier­gän­ge­rin Clü­vers­bor­stel. Nach­dem am Diens­tag, den 23.08.2016, ein noch unbe­kann­ter Täter eine 52-jäh­rige Frau auf einem von Jog­gern und Spa­zier­gän­gern genutz­ten Wirt­schafts­weg an der Straße Auf dem Rüben­kamp über­fal­len hat, wen­den sich die Ermitt­ler des Zen­tra­len Kri­mi­nal­dien­stes der Roten­bur­ger Poli­zei mit einem Phan­tom­bild an die Öffent­lich­keit. […]

Quelle: ROW: ++ Öffent­lich­keits­fahn­dung nach unbe­kann­tem Täter: Rad­fah­rer attackiert Spa­zier­gän­ge­rin ++ – BOS​-News​.de

26-Jäh­ri­ger darf Scheune nur umbauen, wenn er dort Flücht­linge unter­bringt | Leo­polds­höhe – Neue West­fä­lisch­eIr­sinn in Dosen!

Leo­polds­höhe. Domi­nik Deppe lebt noch im Haus sei­ner Eltern in Leo­polds­höhe. „Ich will aus­zie­hen und wollte die ehe­mals land­wirt­schaft­lich genutzte Scheune auf dem Grund­stück mei­ner Eltern als Woh­nung umbauen”, sagt der 26-Jäh­rige. Doch dar­aus wird nur etwas, wenn er die Unter­kunft in den kom­men­den drei Jah­ren für Flücht­linge zur Ver­fü­gung stellt.

Quelle: 26-Jäh­ri­ger darf Scheune nur umbauen, wenn er dort Flücht­linge unter­bringt | Leo­polds­höhe – Neue West­fä­li­sche

Flucht und Ver­trei­bung damals und heute – die Unter­schiede sind unüber­seh­bar –Den­ken erwünscht – der Kelle-Blog

Auch im Urlaub in Öster­reich lässt einen die Nach­rich­ten­lage die­ser Tage nicht los. Ich muss geste­hen, man schämt sich fast ein wenig, wenn man in Kitz­bühe

Quelle: Flucht und Ver­trei­bung damals und heute – die Unter­schiede sind unüber­seh­bar –Den­ken erwünscht – der Kelle-Blog

den die Welt nicht braucht!