Archiv der Kategorie: Spra­che

Will­kom­men im post­fak­ti­schen Zeit­al­ter

Wenn Mei­nun­gen zu Fak­ten und Tat­sa­chen zu Belang­lo­sig­kei­ten wer­den!

Post­fak­ti­sch ist nicht nur das (Un-)Wort des Jah­res 2016, son­dern meint “Mit Fak­ten setz ich mich nicht mehr aus­ein­an­der, ist mir zu anstren­gend”. Post­fak­ti­sches Han­deln ken­nen die in den 50ern, 60ern und 70ern Gebo­re­nen über­haupt nicht. Bevor über etwas gere­det oder sich eine Mei­nung gebil­det wur­de, ging’s an die Recher­che. Wie es sich gehört. Dana­ch wur­de hef­tig debat­tiert und um Mei­nun­gen gerun­gen. Heu­te wer­den statt­des­sen zu häu­fig selbst kre­ierte Mei­nun­gen zwi­schen Unfug und Halb­wahr­heit Will­kom­men im post­fak­ti­schen Zeit­al­ter wei­ter­le­sen

Wenn erst ein­mal nicht mit nichts zu tun hat –Den­ken erwünscht – der Kel­le-Blog

Hin­wei­se auf einen geplan­ten Ter­ror­an­schlag in Paris“, das ist die Über­schrift einer Agen­tur­mel­dung heu­te am frü­hen Mor­gen. Bezo­gen ist sie auf den ver­eit

Quel­le: Wenn erst ein­mal nicht mit nichts zu tun hat –Den­ken erwünscht – der Kel­le-Blog

Abwie­geln, ver­nied­li­chen, schön­re­den: Da sind Gut­men­schen nicht anders als Popu­li­sten –Den­ken erwünscht – der Kel­le-Blog

Der Trend zur Natür­lich­keit ist in Deutsch­land aller­or­ten fest­zu­stel­len. Auch bei den Waf­fen, die böse Men­schen ver­stärkt auch im All­tag zur Anwen­dung brin

Quel­le: Abwie­geln, ver­nied­li­chen, schön­re­den: Da sind Gut­men­schen nicht anders als Popu­li­sten –Den­ken erwünscht – der Kel­le-Blog

Unglaub­li­ch: Opfer von Ver­ge­wal­ti­gung sol­len ab jetzt „Erle­ben­de“ hei­ßen – phi­lo­so­phia peren­nis

(David Ber­ger) Das Wort „Opfer“ soll es im Zusam­men­hang der Ver­ge­wal­ti­gung über­haupt nicht mehr geben. Viel­mehr sol­le man in Zukunft bei ver­ge­wal­tig­ten Per­so­nen, aber auch beim Ver­ge­wal­ti­ger von „E…

Quel­le: Unglaub­li­ch: Opfer von Ver­ge­wal­ti­gung sol­len ab jetzt „Erle­ben­de“ hei­ßen – phi­lo­so­phia peren­nis

image_pdfimage_print